AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Teilnehmer

Das Daedalus-Institut ist eine Privatinstitution, die allen Interessierten offen steht.

II. Anmeldung

Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einem Kurs- / Fort-/ Weiterbildung zwischen dem Teilnehmer und dem Daedalus-Institut, vertreten durch Cersten Jacob, zustande. Mit der Anmeldung werden die Teilnahme- und Geschäftsbedingungen Vertragsbestandteil. Dies gilt auch bei telefonischer Anmeldung bzw. bei Anmeldung per Email.

III. Bezahlung

Mit der Anmeldung zu Veranstaltungen und Prüfungen werden die Gebühren grundsätzlich im voraus fällig (d.h. die Teilnehmerbetrag muss mindestens 2 Tage vor dem Seminartag auf dem in der vertraglichen Vereinbarung genannten Konto eingegangen sein bzw. wird, wenn vereinbart,  am Veranstaltungstag in der ersten Pause der Veranstaltung gezahlt.)
Zahlungsverzug berechtigt das Daedalus-Institut zum Rücktritt.
Dieser beeinträchtigt nicht die Zahlungsforderungen.

Für Maßnahmen, die nach SGB III bzw. gleichartig gefördert werden, gelten die vertraglichen Bestimmungen.

III.a Ermäßigungen

Ermäßigungen sind möglich mit entsprechendem Nachweis für

Schüler bis 16 Jahre und Arbeitslosengeld II-Empfänger 50 %

Schüler ab 16 Jahre, Studenten und Arbeitslosengeld I-Empfänger 25 %

oder nach persönlicher Vereinbarung.

IV. Rücktritt von Veranstaltungen durch das Daedalus-Institut

Das Daedalus-Institut kann wegen mangelnder Beteiligung, Ausfall eines Dozenten oder aus anderen Gründen vom Vertrag zurück treten. In diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. die Rückerstattung der Teilnehmergebühr erfolgt sofort per Barauszahlung, wenn vereinbart bzw. im Normalfall per Banküberweisung am folgenden Geschäftstag.. Position IV gilt nicht für SGB III und gleichartige Maßnahmen.

V. Mindestteilnehmerzahl

Eine Mindestteilnehmerzahl wird grundsätzlich nicht gefordert. Das Daedalus-Institut kann jedoch aus wirtschaftlichen Gründen eine Veranstaltung absagen bzw. verschieben.

VI. Rücktritt von Veranstaltungen durch den Teilnehmer bzw. juristische Personen

Bei Individualkursen wie auch bei vereinbarten Kursen in oder für Institutionen (juristische Personen) muss der Rücktritt mindestens zwei Wochen vor dem Termin, schriftlich (per Briefpost oder Email mit nachvollziehbarer Empfangsbestätigung, Nachweis durch den Teilnehmer)  oder persönlich erfolgen. Bei späterem Rücktritt durch den Teilnehmer bzw. die juristische Person ist eine volle Gebührenerstattung nicht möglich bzw. es fallen Bearbeitungsgebühren an. Nichterscheinen oder Verzicht ist keine Kündigung.
Im Falle des Rücktritts ab dem 13. Kalendertag vor dem geplanten Seminar steht dem Daedalus-Institut in jedem Falle eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 35,- € pro Teilnehmer (bei juristischen Personen 15 € pro avisiertem Teilnehmer) bzw. mindestens 10 % des Seminarpreises zu. Bei einer Kündigung 7 Kalendertage vor Beginn werden 30 %, 3 Werktage vor dem Seminar 50 %, am Vortag des Seminars 75 % und am Seminartag selbst 100 % der Gebühr für den gesamten Kurs fällig.
Siehe Kommentar am Ende der AGB

VII. Beachtung der Hausordnung

Mit Vertragsabschluss verpflichtet sich der Teilnehmer, die Hausordnung nach den Regeln von Treu und Glauben zu beachten. Dies gilt insbesondere für das
Rauch-, Alkohol- und Drogenverbot in allen Räumlichkeiten.

VIII. Haftung

Das Daedalus-Institut haftet für die sorgfältige Vorbereitung der Kurse, Auswahl und Kontrolle der Dozenten sowie Einhaltung der definierten Stoffinhalte. Unsere Haftung gleich aus welchem Rechtsgrund, ist auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Wir haften nicht für Ansprüche auf Schadenersatz, wenn der Eintritt des Schadens durch unerlaubte Handlung durch uns oder sonstige Erfüllungsgehilfen bei Gelegenheit der Vertragserfüllung verursacht wurde. Eine Haftung für fremdes Verschulden gemäß den § 276 und § 278 BGB ist ausgeschlossen, soweit keine gesetzlichen Vorschriften dem entgegen stehen. Der Teilnehmer ist verpflichtet, alles ihm zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und die eventuell entstehenden Schäden so gering wie möglich zu halten.
Für Unfälle während der Veranstaltung, auf dem Weg zum und vom Veranstaltungsort der durch das Daedalus-Institut organisierten Veranstaltungen sowie für Diebstahl und den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen wird in keinem Falle die Haftung übernommen.

IX. Gültigkeit

Mit der Bekanntgabe dieser Allg. Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren ihre Gültigkeit:


Kommentar AGB zu Punkt VI: Wir bedauern auch, dass es eine solche Klausel überhaupt geben muss und wir haben lange Zeit darauf verzichtet. Bis es uns dann auch zu “bunt” wurde mit kurzfristigen Teilnahmeabsagen. Immerhin haben wir uns mit dem jeweiligen Teilnehmer beschäftigt, ihm Informationen geschickt und meist auch mit der Teilnahme, wenn es um eine Mindestteilnehmerzahl ging, definitiv geplant. Leider ist es dann manchmal passiert, dass wir  kurzfristig ein Seminar ganz absagen mussten. Und das hatte zur Folge, dass andere potentielle Teilnehmer auch kein Seminar bekamen, was sie enttäuschte, weil auch sie einen Aufwand hatten, um an dem Kurs teilzunehmen (die übrigens nie einen der Folgetermine buchten). Wir hatten nicht selten einen Raum angemietet, der uns dann trotzdem Kosten verursachte und nicht zuletzt unseren Ruf als zuverlässiger Veranstalter und Vertragspartner aufs Spiel setzte. Falls es Sie also betreffen sollte, bitten wir um Verständnis, dass wir diese Regelung vom Institut einer Trainerin, die Rechtsanwältin ist, übernommen haben und auch auf der Durchsetzung bestehen. Das gilt leider auch bei Krankheit und Todesfällen in der Familie, weil unser Aufwand bzw. unser Einnahmeausfall ja trotzdem entstanden ist.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.